Mosterei

Sie träumen vom Saft aus dem eigenen Obst?
Wir lassen Ihren Traum wahr werden:
Sie bringen Ihr Obst zu uns und nehmen anschließend den fertigen Saft mit nach Hause.

Unsere Mostsaison beginnt im Gegensatz zu den Großmostereien bereits dann, wenn die ersten Äpfel reif sind!
Dazu gibt es keinen festen Termin im Kalender, denn der Zeitpunkt ist von Jahr zu Jahr verschieden. Genauso verhält es sich mit dem Ende der Saison: wenn die anderen Mostereien bereits geschlossen haben, nehmen wir immer noch Äpfel zum Mosten an, d.h., Sie können auch noch die späten Obstsorten zu uns bringen (wir haben auch schon im Dezember für unsere Kunden gepresst).

Los geht es mit dem gesamten Beerenobst und den Sauerkirschen im Juni und Juli , von den Äpfeln ist dann der Augustapfel (Klarapfel) der erste, der gemostet wird. Hartnäckige Kunden (zum Glück!) haben uns dazu gebracht, den Versuch mit den Augustäpfel zu starten.

Der Saft schmeckt erstaunlich gut, Voraussetzung ist allerdings, dass die Augustäpfel gepflückt und umgehend verarbeitet werden. Also: vor dem Pflücken einen Termin vereinbaren!

Zu Beginn der Mostsaison starten wir meistens mit zwei halben Mosttagen in der Woche, bis es sich in der Saison zu einem Job rund um die Uhr entwickelt.

Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihrem Obst zu uns kommen.

Qualitätssicherung Mosten im Winter